Kein Kuchen ist auch keine Lösung! :)


Hallo Ihr lieben!
Wir essen heute Kuchen, es ist ein Mandarinenkuchen mit Cremé fraíche-Guss.
Leider seid Ihr alle nicht hier, deswegen schreibe ich euch das Rezept mal auf.. Vielleicht möchtet Ihr ihn nachbacken? Fragt doch mal Mama und Papa, ob sie euch helfen 🙂

Mandarinenkuchen mit Cremé fraíche – Guss

Zutaten für den Teig:

200gr weiche Butter oder Margarine
200gr Zucker
1 pck. Vanillezucker
1 Bio-Zitrone
4 Eier
180gr Mehl
2 Tl Backpulver
50gr gemahlene Mandeln

Zutaten für den Belag:

4 Dosen Mandarinen (je 175gr)
200gr Cremé fraíche
1 pck Vanillezucker
4Eier
50gr Speisestärke

Zubereitung

Zuerst heizt Ihr den Backofen auf 180 °C Ober und Unterhitze vor. Die Mandarinen lasst Ihr in einem Sieb abtropfen. Dann wascht Ihr die Zitrone warm ab und trocknet sie ab, sodass Ihr nun die Schale abreiben könnt. Für den Teig gebt ihr zu der abgeriebenen Zitronenschale die Butter/Margarine, Vanillezucker und den Zucker und rührt dieses solange, bis es einen geschmeidigen Teig ergibt. Dann gebt Ihr die Eier nach und nach zu dem Teig dazu. Zuletzt kommt das Mehl, die Mandeln und das Backpulver dazu. Nun noch einmal kräftig durchrühren.

Dann legt Ihr ein Backblech mit Backpapier aus. Dort gebt ihr den Teig drauf und belegt ihn mit den Mandarinen. Das stellt Ihr dann erst mal wieder beiseite und holt euch die Cremé fraíche, den Vanillezucker, die Eier und die Speisestärke. Das gebt Ihr alles in eine Schüssel und verrührt es kräftig. Gießt nun das Gemisch auf die Mandarinen und verteilt es gleichmäßig.

Nun kann der Kuchen für 30-35 Minuten in den Backofen. Wenn der Kuchen fertig ist und abgekühlt, bestäubt ihn noch mit Puderzucker, dass macht ihn noch leckerer. 🙂

Guten Appetit 🙂

+1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.