Informationen über Elternbeiträge ab dem 22. Februar 2021

Sehr geehrte Eltern,

als das neue Schulhalbjahr begann, war noch unklar ob und wie lange die Schulen noch geschlossen bleiben mussten und zu wann die Nachmittagsbetreuung startet. Nun dürfen Grundschüler wieder seit gestern in die Klassenzimmer zurückkehren.

Die vom Land beschlossene Beitragsbefreiung gilt für den Zeitraum 01.01.2021 bis 21.02.2021. Ab dem 22.02.2021 werden wieder Betreuungsbeiträge fällig. Dies bedeutet für den Februar entsprechend eine Zahlungspflicht ab dem 22.02.2021.

Dieses bedeutet für Sie als Eltern, dass wir am 05./06. März 2021 die Beiträge rückwirkend für die Betreuungstage im Februar einziehen werden, ebenso, wie das in Anspruch genommene Mittagessen.

Bei Rückfragen dürfen Sie sich gerne bei uns melden!

Regelbetrieb ab dem 22. Februar 2021

Juhu, seit heute Abend ist es „amtlich“ trotz der momentan hohen Inzidenzwerte in Nordfriesland öffnen unsere Kita’s und Grundschule ab dem 22. Februar 2021 wieder für alle Kinder. Wir freuen uns riesig 🙂

Aber Achtung es gelten strenge Hygieneauflagen und ein veränderter Umgang mit „Schnupfen“ und Erkältungssymptomen.

Notbetreuung ab 11.Januar 2021

Liebe Eltern,

die Landesregierung hat beschlossen den Lockdown zu verlängern. Vorerst bis Ende Januar wird es keine Präsenzveranstaltungen an Schule bzw. reguläre Betreuung in Kitas geben.

Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1-6 und für KiTa-Kinder wird eine Notbetreuung eingerichtet. Diese Notbetreuung kann in Anspruch genommen werden ,

  • wenn die Erziehungsberechtigten des Kindes in Bereichen der kritischen Infrastruktur gemäß § 19 Abs. 2 Corona-Bekämpfungsverordnung tätig sind (diese Verordnung finden Sie unter dem folgenden Link https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/201216_Landesverordnung_Corona.html#doc8be16521-10e6-4ab3-8ebd-8da2c31a6a90bodyText24),
  • wenn die Erziehungsberechtigten alleinerziehend und berufstätig sind oder
  • wenn das Kind einen täglichen hohen Pflege- und Betreuungsaufwand hat
  • Soweit Schülerinnen und Schüler die Notbetreuung während der Unterrichtszeit wahrnehmen, nehmen sie am Distanzunterricht teil.
  • Darüber hinaus wird eine Notbetreuung für diese Schülerinnen und Schüler auch am Nachmittag angeboten, sofern sie bisher auch an dieser teilgenommen haben.

Für die Planung in unseren Notgruppen bitten wir Sie mindestens zwei Werktage vor dem gewünschten Betreuungsbeginn ihr Kind für die Notbetreuung anzumelden. Ein Anmeldeformular finden Sie unter diesem Beitrag zum Download.

Das Land übernimmt die Elternbeiträge für den Monat Januar 2021. Da wir bereits am Anfang des Monats die Elternbeiträge für den Monat Januar eingezogen haben, würden wir die Erstattung für Januar 2021 mit dem nächsten fällig werden Elternbeitrag verrechnen.

Wir werden auf dieser Internetseite in den nächsten Tagen weitere Informationen für Sie und Ihre Kinder zur Verfügung stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Wahrenburg
Geschäftsführer

Bildungs- und Teilhabeleistungen »Bildungspaket«

Das Bildungspaket unterstützt Kinder und Jugendliche aus finanziell schwachen Familien, um die Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben zu ermöglichen!

Kinder haben grundsätzlich einen Anspruch auf das Bildungspaket, wenn ihre Eltern

  • Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld
  • Sozialhilfe
  • Wohngeld
  • den Kinderzuschlag
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

bekommen.

„Bildungs- und Teilhabeleistungen »Bildungspaket«“ weiterlesen

Kinderbonus: Anspruch, Auszahlung, Höhe

Der Kinderbonus ist eine zusätzliche Unterstützung für Familien in der Corona-Krise. Informieren Sie sich, ob Sie einen Anspruch haben und wie der Kinderbonus ausgezahlt wird.

Der Kinderbonus ist ein „Bonus-Kindergeld“. Das bedeutet: Es handelt sich um eine Sonderzahlung, für die dieselben grundsätzlichen Voraussetzungen wie für das Kindergeld gelten.

Der Kinderbonus ist Teil des Corona-Konjunkturpakets der Bundesregierung. Familien erhalten ihn als eine finanzielle Hilfe, da sie durch die Corona-Krise besonderen Belastungen ausgesetzt sind (siehe auch Bundesgesetzblatt Nr. 31, Artikel 9 und 11).

Familie liegt auf einem Bett

Wichtig: Sie müssen den Kinderbonus nicht beantragen. Die Auszahlung erfolgt automatisch. Der Kinderbonus wird ab September 2020 ausgezahlt.

Wer den Kinderbonus bekommt

Der Kinderbonus wird für jedes Kind gezahlt, für das im Jahr 2020 mindestens in einem Monat Anspruch auf Kindergeld besteht oder bestand. Informationen zu den Voraussetzungen für Kindergeld finden Sie auf der Seite Kindergeld: Anspruch, Höhe, Dauer.

Der Kinderbonus wird auch für Kinder gezahlt, für die im September 2020 …

  • noch kein Anspruch auf Kindergeld besteht (Beispiel: Das Kind kommt erst im Dezember auf die Welt) oder
  • kein Anspruch mehr auf Kindergeld besteht (Beispiel: Das Kind hat seine Ausbildung im Juli abgeschlossen).

Auszahlung und Höhe des Kinderbonus

Der Kinderbonus wird für alle Kinder, für die im September 2020 Anspruch auf Kindergeld besteht, in 2 Raten ausgezahlt. Die Auszahlung erfolgt im September 2020 in Höhe von 200 Euro und im Oktober 2020 in Höhe von 100 Euro.

Für Kinder, für die in einem anderen Monat im Jahr 2020 Anspruch auf Kindergeld besteht, wird der Kinderbonus gegebenenfalls zu einem anderen Zeitpunkt, jedoch nicht vor September 2020, ausgezahlt. Auch in diesen Fällen erfolgt die Auszahlung grundsätzlich in 2 Raten.

Der Kinderbonus wird nicht zusammen mit dem Kindergeld ausgezahlt, sondern als eigene Zahlung.

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/kinderbonus#:~:text=Auszahlung%20und%20H%C3%B6he%20des%20Kinderbonus,in%20H%C3%B6he%20von%20100%20Euro.